Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde unserer Schützenbruderschaft.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Schützenbruderschaft St. Johanni e.V. Buldern.
Wer Buldern kennt, verbindet das unweigerlich mit dem Baron, dem "Tollen Bomberg", der bei seinen Zeitgenossen viel Aufsehen durch seinen Lebenswandel und seine Streiche erregt hat.

Vereinszweck ist seit der Gründung im Jahre 1670 die Pflege und Förderung des Schützenwesens in althergebrachter Tradition. Diesem Zweck dient insbesondere auch die Veranstaltung des alljährlichen Schützenfestes als Volksfest nach altem heimatlichen Brauchtum zur Förderung von Geselligkeit. nachbarlicher Verbundenheit und Heimatpflege.
Alles das und Vieles mehr über uns, präsentieren wir Ihnen auf unseren Seiten in Textbeiträgen und Bilderbögen.
Lassen Sie sich beim Stöbern ein wenig Zeit, sich zu informieren, anzuregen und auch zu unterhalten.


Schützenfest 2021

Schützenfest 2021

Liebe Schützenbrüder,

liebe Optimisten,

für all diejenigen, die mit großem Optimismus dieser Tage leben,

für alle, die Ihren Jahresurlaub 2021 planen,

für alle, die in dieser schwierigen Zeit Hoffnung und Zuversicht verspüren,

für alle, die auch in Jahr 2021 eine weiße Hose und eine St. Johanni Krawatte tragen wollen,

ein mögliches Schützenfest würde vom 11.06.bis 14.06. 2021 stattfinden. Somit könnt ihr im häuslichen und beruflichen Umfeld die Tage schon mal vormerken.

Wir alle sind uns der schwierigen “Corona” bedingten Situation bewusst. Ob ein Schützenfest 2021 stattfinden kann, ist momentan nicht abzusehen.

 

Gruß der Vorstand



Sternkönig mit Doppelfunktion

Sternkönig “Albi” neuer 1. Vorsitzender der DJK Adler Buldern

Als Andreas Albring “Albi” am Schützenfest Samstag 2019 zum Sternschießen antrat, war er fest entschlossen, als 2. Vorsitzender im Jubiläumsjahr “100 Jahre DJK Adler Buldern” den Stern abzuschießen. Dies gelang ihm wie bekannt nach einem spannenden Mehrkampf. Dass Andreas mit seiner Frau Nicole im Herbst 2020 immer noch die Königswürde innehaben würde, war damals nicht zu erahnen. Die Corona Pandemie hat uns auch heute noch fest im Griff und die Perspektive, dass wir im Jahr 2021 Schützenfest feiern können, ist ungewisser denn je. Der Schützenverein bedankt sich bei Andreas und Nicole, dass sieden Verein weiterhin als Sternkönigspaar zur Verfügung stehen und uns in dieser schwierigen Zeit die Treue halten. Andreas wurde am 4. September auf der Mitgliederversammlung der DJK Adler Buldern zum 1. Vorsitzenden gewählt. Gemeinsam mit seinem Vorstand der DJK Adler Buldern plant Andreas einen Neubau der Kabinen, Clubheim und zusätzlichen Rehabereich am Sportplatz in Buldern. Zur Wahl des Vorsitzenden gratuliert dir die Schützenbruderschaft herzlich und wünscht dir alles Gute. Bei dem geplanten Bauvorhaben von Adler Buldern werden wir dich unterstützen und gehen gemeinsam in die Zukunft.

Albi & Nicole

Sternkönigspaar Nicole & Andreas Albring



Schützenverein gratuliert

Schützenverein gratuliert dem Vorstandsmitglied Christoph Wübbelt

Unser Vorstandsmitglied Christoph Wübbelt fungiert, wie bekannt seit Juni 2019 als Ortsvorsteher für Buldern. Bei der Kommunalwahl am 13.09 2020 konnte Christoph in seinem Wahlkreis eine überragende Mehrheit erzielen und sitzt nun als Vertreter der CDU Buldern im neu gewählten Stadtrat für Dülmen. Christoph ist seit 2011 im Vorstand aktiv. Der Schützenverein gratuliert Christoph zu seinen Wahlerfolg und wünscht ihm für die anstehenden Aufgaben eine glückliche Hand und erfolgreiche Zeit.

Christoph(1)

Vorstandsmitglied Christoph Wübbelt



Schützenfest 2020 – Ehrenwache am Kriegerdenkmal

„Corona Schützenfest 2020“

Offizieren halten eine Ehrenwache am Kriegerdenkmal.

Am eigentlichen Schützenfest Sonntag wurde trotz der Corona Pandemie in einem sehr würdigen Rahmen eine Ehrenwache der Offiziere zu Ehren der Gefallen Kameraden abgehalten.

Im Anschluss des Gottesdienstes im Pfarrgarten wurde ein Kranz vom “Oberst” Eugen Lütke Volksbeck und “Major” Frank Balster zum Kriegerdenkmal getragen und dort  niedergelegt. Die Offiziere hielten hierzu eine Ehrenwache bis in die Abendstunden. Im stündlichen Rhythmus wurde ein Wachwechsel von jeweils 2 Offizieren sehr akkurat vorgetragen. Selbst bei Starkregen wurde dies ehrenvoll und diszipliniert ausgehalten.

Ein großes Lob gab es von allen, die im Laufe des Tages am Denkmal vorbei kamen, Autofahrer zeigten immer wieder anerkennende Gesten wie “Applaus” oder “Daumenhoch”. Als Dank an die Offiziere Marschierte um 16.00 Uhr der Spielmannzug Buldern am Kriegerdenkmal auf und brachte ein Ständchen.

“Wenn wir schon erstmals seit dem 2. Weltkrieg kein Schützenfest feiern können, so wollen wir uns doch mit einer ehrenvollen Geste zeigen”, so das Motto des Offizierskorps.

 

Oberst & Major & Fahne am Kriegerdenkmal IMG-20201020-WA0034 IMG-20201020-WA0029IMG-20201020-WA0027

Regenoffiziere

 

 

 



Schützenfest 2020 – Vereinsjubiläum 350 Jahre

„Corona Schützenfest 2020“

Fähnchen, Banner, Schaufenster Provinzial

Die Schützenbruderschaft St. Johanni e.V. Buldern musste aufgrund der Corona Pandemie wie alle anderen Schützenvereine ihr Schützenfest 2020 absagen. Seit der Wiederaufnahme der Schützenfeste nach dem Krieg im Jahr 1949 konnte der traditionsreiche Verein durchgehend ihr Schützenfest durchführen.

Das Schützenfest 2020 hätte ein besonders werden sollen, der Verein, gegründet im Jahr 1670, plante ein großes Jubiläumsschützenfest, zum 350 Jährigen Bestehen. Als Höhepunkt war ein Kaiserschießen im Schloßpark vor dem Schloß Buldern vorgesehen. So bitter die Situation für alle Schützenbrüder, Jubiläumskaiser und Jubiläumskönige auch ist, hat die Gesundheit aller oberste Priorität.

Die Verantwortlichen blicken nach vorne und haben das Motto “350+1″ ausgegeben, nun soll im Jahr 2021 das Jubiläum in seiner geplanten Form ausgerichtet werden. Das Motto “350+1″ wurde öffentlich in Buldern mit großen Bannern am Spiekerplatz und vor dem Vereinslokal Kentrup sichtbar gemacht.

Zu Ehren der Königspaare wurde wie in jedem Jahr das Schaufenster der Geschäftsstelle “Provinzial Sokolowski” mit Königsbildern geschmückt. Zusätzlich stellte unser Vorstandsmitglied Manfred Sokolowski einen Bildschirm zur Verfügung, auf dem am gesamten Wochenende Bilder und ein Film vom letztjährigen Schützenfest zu sehen war.

Unsere Junggesellen hatten den dringenden Wunsch, einige Straßenteile mit Fähnchen zu schmücken, so auch die Nachbarschaft Dapperskamp für den Sternkönig Andreas Albring, die Nachbarschaften Clemensstraße, Nottulner Straße und Krummer Timpen sorgten für ein Schützenfest Flair.

An diesem Wochenende fanden unzählige kleine Festlichkeiten in Schützenfest Form auf privater Ebene in ganz Buldern statt. Man kann festhalten, dass sich ganz Buldern sehnlichst wieder ein gemeinschaftliches Schützenfest herbeisehnt.

 

 Banner am Spiekerplatz Buldern

IMG_4018IMG_4017

 Banner am Vereinslokal Kentrup

e35efd34-0176-4cf3-ab5b-f464a5e039ea 6cf9ff2d-1205-42e0-9541-2709f090afd8

 

 

 

 



Ernennung weiterer Ehrenmitglieder

Ernennung von Michael (Landser) Kalkhoff zum Ehrenmitglied
Geschenk für Michael Kalkhoff an Jimmy Kalkhoff (1)_1000Der neue Ehrenvorsitzende Stefan Ricker hielt eine Laudatio auf Michael Kalkhoff, der zusammen mit ihm 1998 in den Vorstand gewählt wurde. Michael hat St. Johanni immer vorrangig unterstützt.Michael besitzt eine unglaubliche Menschenkenntnis und war stets der “heimliche 1. Vorsitzende” und es war maßgeblich Michael zu verdanken, dass im Vorstand so ein toller Zusammenhalt herrscht.
Stefan bat die Versammlung darum, Michael Kalkhoff zum Ehrenmitglied zu ernennen.

Die Versammlung folgte diesem Vorschlag einstimmig und mit donnerndem Applaus.

Geschenk für Michael Kalkhoff an Jimmy Kalkhoff (2)_1000

Ernennung von Rainer Leiermann zum Ehrenmitglied.
Ehrenmitglied Rainer Leiermann (1)_1000der 1. Vorsitzende Guido Kullick wandte sich an die Versammlung mit dem Anliegen , Rainer Leiermann zum neuen Ehrenmitglied zu ernennen.
Rainer war seit 1989 im Vorstand, dem er 18 Jahre lang angehörte. Zunächst als Beisitzer, dann als 2. und später als 1. Geschäftsführer. Er trug während seiner Tätigkeit wesentlich zur Digitalisierung der Vereinsunterlagen bei und hat immer wichtige und wertvolle Verträge zum Wohle des Schützenvereins ausgehandelt und abgeschlossen. Mit seinem Fachwissen hat er den Grundstein dafür gelegt, dass der Schützenverein heute so aufgestellt ist.
Die Generalversammlung folgte dem Vorschlag, Rainer leiermann zum neuen Ehrenmitglied zu ernennen, einstimmig.
Rainer bedankte sich bei den anwesenden Mitgliedern und freute sich sehr über die Ernennung. Er wünschte dem Verein und dem Vorstand alles Gute für die Zukunft und das bevorstehende Jubiläumsschützenfest.

Ehrenmitglie Rainer Leiermann_1000



Verabschiedung unseres bisherigen 1. Vorsitzenden Stefan Ricker

 Ehrenvorsitzender Stefan Ricker (2)_1000Der Punkt Ehrungen stand zunächst ganz unter dem Zeichen der Verabschiedung unseres bisherigen 1. Vorsitzenden Stefan Ricker.
In seiner Laudatio bedankte sich der neue 1.Vorsitzende Guido Kullick bei Stefan für die jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit. Stefan und Guido waren stets Partner auf Augenhöhe und haben immer alles gemeinsam zum Wohle der Schützenbruderschaft St. Johanni entschieden. Stefan feiert in diesem Jahr sein 39. Schützenfest. 22 Jahre davon war er im Vorstand tätig, 18 Jahre im geschäftsführenden Vorstand. Seit dem 14.03.2008 war er 1. Vorsitzender. Er intensivierte während seiner Amtszeit die Zusammenarbeit mit dem Musikzügen und mit dem Offizierskorps.
Guido wünschte Stefan und seiner Familie alles Gute für die Zukunft und die Versammlung verabschiedete ihren 1. Vorsitzenden mit stehenden Ovationen. >ebenfalls aus dem Vorstand verabschiedet wurde Michael Kalkhoff, der leider krankheitsbedingt verhindert war. An seiner Stelle nahm sein Sohn Jimmy den Präsentkorb und die besten Wünsche entgegen.
Im Anschluss schlug der 1. Vorsitzende Guido Kullick der Versammlung vor, Stefan Ricker zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. der Vorschlag wurde einstimmig angenommen und die Versammlung applaudierte dem neuen Ehrenvorsitzenden lange und ausdauernd.
Stefan bedankte sich bei den anwesenden Mitgliedern “seinem” Vorstand und bei seinem Vorgänger Willy Schlagheck, beim Offizierskorps, bei seinen anwesenden Brüdern und dem geschäftsführenden Vorstand.
Ein ganz besonderer Dank galt seinem ehemaligen 2. Vorsitzenden Guido Kullick und seinem Freund und unserem ehemaligen 1. Geschäftsführer Jörg Hülsheger, der ihm immer und jederzeit unterstützt hat.
“Es war mir eine Ehre, euer 1. Vorsitzender gewesen zu sein”.

Ehrenvorsitzender Stefan Ricker (3)_1000 Ehrenvorsitzender Stefan Ricker (1)_1000



Schützenverein St.Johanni e.V anno 1670 Buldern nun unter Führung von Guido Kullick.

Guido Kullick 1. Vorsitzender in Uniform_1000Guido Kullick 1. Vorsitzender_1000

 

 

 

 

 

 

 

Der Schützenverein St. Johanni e.V, anno 1670 Buldern wählte auf Ihrer Generalversammlung einen neuen 1. Vorsitzenden. Nach 12 Jahren unter Führung des bisherigen 1. Vorsitzenden Stefan Ricker der sich nicht zur Wiederwahl stellte wurde der bisherige 2. Vorsitzenden Guido Kullick von den anwesenden Mitgliedern einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt.
Der bisherige 2. Geschäftsführer Markus Artmann wurde ebenfalls einstimmig zum neuen 2. Vorsitzenden gewählt.
Das neue Führungsduo kann schon eine beachtliche Erfahrung vorweisen, beide arbeiten schon seit 2004 ( Artmann) und 2005 ( G. Kullick) im Vorstand und seit Jahren im Geschäftsführenden Vorstand. Wobei schon beide Väter  Hermann Artmann und Klaus Kullick gemeinsam eine Ära im Vorstand des Schützenvereins prägten.
Als neuer 2. Geschäftsführer wurde der Beisitzer im Vorstand Mike Kodura gewählt.



Absage Schützenfest 2020

Sehr verehrte Schützenbrüder, liebe Gäste,
aufgrund der anhaltenden schwierigen Lage im Zusammenhang mit dem Corona-Virus haben wir uns dazu entscheiden müssen, das diesjährige 350-jährige Jubiläumsschützenfest der Schützenbruderschaft St. Johanni e.V. Buldern abzusagen und auf das nächste Jahr zu verschieben.

Die Gesundheit unserer Schützenbrüder und Gästen aus nah und fern steht an erster Stelle.
Wir stehen voll hinter dieser Entscheidung und bitten alle Beteiligten um Verständnis.
Bleibt bitte gesund.

Mit freundlichen Grüßen
– Gut Schuss –
Euer Vorstand



Zwei Adler-Träger werden König

Buldern. Großter Andrang herrschte an der Vogelstange beim Schützenfest der Schützenbruderschaft St. Johanni Buldern. Zahlreiche Anwärter gab es für Stern- und Vogelkönigswürde.
Von Patrick Hülsheger

SF 2019

Bulderns neuer Thron (v.l.) mit dem Vogelkönigspaar Daniela Eifert und Reinhard Reckmann sowie dem Sternkönigspaar Nicole und Andreas Albring. Foto: Wübbelt

Wer bei der Schützenbruderschaft St. Johanni Buldern König werden will, der braucht nicht nur ein ruhiges Händchen und gute Nerven, sondern auch ein bisschen Schussglück. Die Konkurrenz um die Regentschaften des Stern- und Vogelkönigs ist in der Regel groß. Denn an beiden Tagen gab es weder ein Duell oder einen Dreikampf um die Königskette.

Fünfkampf um den Stern

Gleich fünf Kandidaten fanden sich am Samstag beim Sternschießen am Gewehr ein. Der Stern wurde bis zum letzten Stück zerlegt. Den letzten Schuss gab schließlich Andreas Albring ab. Der zweite Vorsitzende von Adler Buldern beschenkte damit seinen Verein, der in diesem Jahr 100 Jahre alt wird. Zur Königin ernannte er seine Ehefrau Nicole.
Schützenfest Buldern 2019

Sechskampf um den Vogel

Und auch am Sonntag hieß es beim Vogelschießen Schlange stehen. Nach dem obligatorischen „Locker schießen“ blieben schließlich sechs Kandidaten im Schießkreis und nahmen den Holzvogel ins Visier. Darunter Bewerber, die am Tag zuvor schon kräftig mitgemischt hatten, und Schützen, die schon in früheren Jahren um die Königswürde mitgeschossen hatten.

Mit dem 127. Schuss war es dann schließlich Reinhard Reckmann, der den letzten, wieder nicht großen Rest des Vogels von der Stange holte.

Schon einige Male hatte Reckmann mitgeschossen, diesmal klappte es mit dem Königsschuss. Bei den Gratulationen floss dann auch die eine oder andere Freudenträne. Zur Königin erwählte er seine Ehefrau Daniela Eifert.


Adler-Thron

Mit Reckmann ging auch der zweite Königstitel in Buldern an einen treuen Adler-Träger, sodass der Sportverein einen Doppelthron feiern konnte.

Zwei Brüder als Könige

Und auch die Familie Reckmann hat nun zwei Könige, denn Bruder Christian ist aktueller Regent bei der Dülmener Kolpingsfamilie.

Quelle: DZonline