Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde unserer Schützenbruderschaft.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Schützenbruderschaft St. Johanni e.V. Buldern.
Wer Buldern kennt, verbindet das unweigerlich mit dem Baron, dem "Tollen Bomberg", der bei seinen Zeitgenossen viel Aufsehen durch seinen Lebenswandel und seine Streiche erregt hat.

Vereinszweck ist seit der Gründung im Jahre 1670 die Pflege und Förderung des Schützenwesens in althergebrachter Tradition. Diesem Zweck dient insbesondere auch die Veranstaltung des alljährlichen Schützenfestes als Volksfest nach altem heimatlichen Brauchtum zur Förderung von Geselligkeit. nachbarlicher Verbundenheit und Heimatpflege.
Alles das und Vieles mehr über uns, präsentieren wir Ihnen auf unseren Seiten in Textbeiträgen und Bilderbögen.
Lassen Sie sich beim Stöbern ein wenig Zeit, sich zu informieren, anzuregen und auch zu unterhalten.


Zwei Adler-Träger werden König

Buldern. Großter Andrang herrschte an der Vogelstange beim Schützenfest der Schützenbruderschaft St. Johanni Buldern. Zahlreiche Anwärter gab es für Stern- und Vogelkönigswürde.
Von Patrick Hülsheger

SF 2019

Bulderns neuer Thron (v.l.) mit dem Vogelkönigspaar Daniela Eifert und Reinhard Reckmann sowie dem Sternkönigspaar Nicole und Andreas Albring. Foto: Wübbelt

Wer bei der Schützenbruderschaft St. Johanni Buldern König werden will, der braucht nicht nur ein ruhiges Händchen und gute Nerven, sondern auch ein bisschen Schussglück. Die Konkurrenz um die Regentschaften des Stern- und Vogelkönigs ist in der Regel groß. Denn an beiden Tagen gab es weder ein Duell oder einen Dreikampf um die Königskette.

Fünfkampf um den Stern

Gleich fünf Kandidaten fanden sich am Samstag beim Sternschießen am Gewehr ein. Der Stern wurde bis zum letzten Stück zerlegt. Den letzten Schuss gab schließlich Andreas Albring ab. Der zweite Vorsitzende von Adler Buldern beschenkte damit seinen Verein, der in diesem Jahr 100 Jahre alt wird. Zur Königin ernannte er seine Ehefrau Nicole.
Schützenfest Buldern 2019

Sechskampf um den Vogel

Und auch am Sonntag hieß es beim Vogelschießen Schlange stehen. Nach dem obligatorischen „Locker schießen“ blieben schließlich sechs Kandidaten im Schießkreis und nahmen den Holzvogel ins Visier. Darunter Bewerber, die am Tag zuvor schon kräftig mitgemischt hatten, und Schützen, die schon in früheren Jahren um die Königswürde mitgeschossen hatten.

Mit dem 127. Schuss war es dann schließlich Reinhard Reckmann, der den letzten, wieder nicht großen Rest des Vogels von der Stange holte.

Schon einige Male hatte Reckmann mitgeschossen, diesmal klappte es mit dem Königsschuss. Bei den Gratulationen floss dann auch die eine oder andere Freudenträne. Zur Königin erwählte er seine Ehefrau Daniela Eifert.


Adler-Thron

Mit Reckmann ging auch der zweite Königstitel in Buldern an einen treuen Adler-Träger, sodass der Sportverein einen Doppelthron feiern konnte.

Zwei Brüder als Könige

Und auch die Familie Reckmann hat nun zwei Könige, denn Bruder Christian ist aktueller Regent bei der Dülmener Kolpingsfamilie.

Quelle: DZonline



Schützenfest 2019

Plakat_Johanni_Buldern_2019 Kopie



Generalversammlung 2019

Buldern (dan). Auf ein tolles Schützenjahr blickten rund 150 Mitglieder der Schützenbruderschaft St. Johanni aus Buldern am Wochenende im großen Festsaal van Lendt zurück. Den ausführlichen Bericht über die Aktivitäten des Vereins trug Guido Kullick, 2. Vorsitzender, vor. Höhepunkt  war unter anderem die Organisation des großen Oktoberfestes im Dorf. Im Offizierskorps gab es eine personelle Veränderung, das 33 Mann starke Korps wird von Unteroffizier Sven Strotmann verstärkt. Bei den anstehenden Vorstandswahlen sind Guido Kullick, 2. Vorsitzender, Norbert Hölscher, 1. Kassierer, Guido Jahnke, 2. Kassierer sowie die Beisitzer Andreas Gerle, Thomas Brunner und Matthias Schmutzler einstimmig wieder gewählt worden.
IMG_0637Durch den 1. Vorsitzenden Stefan Ricker erhielt Robert Mentrup eine besondere Auszeichnung. Nachdem Mentrup 1975 in den Verein eingetreten war, wurde er 1993 in den Vorstand gewählt, zunächst als Beisitzer, danach als Kassierer war er 20 Jahre lang im Vorstand tätig und hat sich immer wieder für den Verein eingesetzt, aus diesem Grund wurde Mentrup zum Ehrenmitglied ernannt. Die Mitglieder dankten dem Ehrenmitglied mit Standing Ovations.
Im Jahr 2020 feiern die Schützen ihr 350jähriges Bestehen vom 12.6. bis zum 15.06.2020. Guido Kullick berichtete von den geplanten Aktivitäten zu denen unter anderem ein großer Festumzug durch das Dorf und ein Kaiserschießen im Schlosspark gehört.
Wilfried Rath, Mitglied im Festauschuss 100 Jahre DJK Adler Buldern bedankte sich bei den Schützen für die Unterstützung bei den Feierlichkeiten des Sportvereins. „Der Zusammenhalt der Bulderaner Vereine ist grandios“, so Rath. Quelle: Dülmener Zeitung

Fotos der Generalversammlung



Schützenfest 2018

Erwin Riegel und Marvin Kodura regieren St. Johanni
Hauptmann a.D. wird König

 Foto: Hülsheger

Foto: Hülsheger

Zielsichere Schützen und einen spannenden Kampf um die Königswürde gab es am Sonntag an der Vogelstange in Buldern zu bestaunen. 70 Schüsse lang wurde der Vogel kräftig locker geschossen. In der Endphase blieben drei Schützen übrig. Markus Gerdes, Michael Pelkum und Erwin Riegel kämpften um die Regentschaft.

Besonders bei den Schüssen von Michael Pelkum musste der Vogel kräftig Federn lassen. Mit dem 106. Schuss war es dann Erwin Riegel, der den Rest des Holzvogels von der Stange holte. Der Hauptmann a.D. ist neuer König von Buldern. „Ich bin wieder da“, scherzte der neue Regent, der vor zwei Jahren sein Offiziersamt abgelegt hatte. Gemeinsam mit seiner Königin Claudia Riegel regiert er nun die Schützenbruderschaft St. Johanni Buldern.

Mit auf dem Thron sitzt Marvin Kodura. Er holte am Samstag mit dem 45. Schuss den Stern von der Stange. Nachdem er beim Lockerschießen geholfen hatte, wurde er in der Endphase in den Schießkreis gerufen. „Und wenn man schon mal dabei ist, muss man ja auch draufhalten“, so der neue König. Zunächst schoss auch Lars Brinkschulte noch mit, ließ dann aber Kodura den Vortritt. Dieser ernannte Jana Eissing zur Königin.

Quelle: DZonline



Programm Schützenfest 2018

Plakat_Johanni_Buldern_2018 Kopie



Vorverkauf Oktoberfest 2018

13722-15_StJohanniBuldern_Plakat_Oktoberfest2018_Vorverkauf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Generalversammlung

Am 09. März findet die diesjährige Generalversammlung statt!



Vorankündigung Oktoberfest 2018

Das Bulderner Oktoberfest 2018 findet am 22. und 23.09.2018 statt.



Spielmann und Schießwart regieren

Es war nicht einfach, sich die Königswürde bei der Schützenbruderschaft St. Johanni Buldern zu sichern. Zum einen gab es zahlreiche Anwärter auf die Titel des Stern- und Vogelkönigs, zum anderen hing hartnäckiges Holz im Schießkasten.
Von Patrick Hülsheger

Tepe-und-Kortmann-Zwei-neue-Regenten-in-Buldern_image_630_420f_wnAm Samstag kämpften mit Martin Kortmann, Andreas Terlau und Philipp Messing drei Schützen um die Würde des Sternkönigs. Alle trafen das Ziel, doch es dauerte bis zum 90. Schuss, ehe Martin Kortmann zum neuen Sternkönig wurde. An seiner Seite regiert Königin Katrin Kortmann. „Das war der erste Teil des Plans“, so der neue König, der gleichzeitig Vorsitzender des Spielmannszuges Buldern ist. Und da der Verein in diesem Jahr sein 85-jähriges Bestehen feiert, sollten die Feierlichkeiten mit zwei Königen fortgesetzt werden.

Denn mit Andreas Terlau war am Sonntag erneut ein Spielmann unter den Anwärtern für den Vogelkönig. Auch hier gab es große Konkurrenz. Nachdem sich zahlreiche Schützen am Lockerschießen beteiligt hatten, blieben mit Terlau, Henry Tepe, Dirk Tetenborn und Markus Gerdes vier Kandidaten übrig. Mit dem 177. Schuss halbierte Henry Tepe dann die Reste des Vogels, mit dem 181. Schuss holte Tepe dann den Rest von der Stange. Oder doch nicht? Während die ersten Gratulanten bereits eingetroffen waren, nahmen die Schießwarte einen winzigen Holzspan in Augenschein, der noch hängen geblieben war. Dieser sei aber nicht zu treffen, entschieden die Verantwortlichen unter Zustimmung der drei Anwärter. Und so konnte Henry Tepe den Königsorden und die Kette in Empfang nehmen.

Link zur Fotostrecke

Quelle: dzonline

 



Schützenfest 2017

Plakat_Johanni_Buldern_2017_FA